Werbung
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 105

Thema: Merkurtransit am 9. Mai 2016

  1. #21
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.611

    Standard

    Werbung
    Moin Sissy,
    Zitat Zitat von Sissy Beitrag anzeigen
    Diesmal will ich versuchen, den Transit mit dem PST und einer s/w Planetenkamera zu dokumentieren.
    Das würde ich als Alternative zu meinen Weißlichtaufnahmen ausdrücklich begrüßen.

    Vor allem, wenn es dir damit gelänge
    Zitat Zitat von Sissy Beitrag anzeigen
    die winzige Merkurkugel bereits vor dem 1. Kontakt [zu] sichten
    Ich stelle mir das ähnlich diesem Bild von 2003 vor

    Es besteht auch die Chance, dass der große Sonnenfleck AR2529, der gerade am Sonnenrand verschwindet, dann erneut auftaucht und sich zu Merkur gesellt (und viele Menschen und Medien diesen mit Merkur verwechseln).

    Viel (Wetter-) Glück!
    Geändert von FrankSpecht (18.04.2016 um 03:20 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  2. #22
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Hi Wotan,

    Live-Übertragung wird voraussichtlich nicht gehen. Dazu ist unsere Kupfer-Telefonleitung in der Pamapa leider nicht "dick" genug. Wir sind 17 km von der nächsten Verteilerstation weg. Seit 10 Jahren verspricht uns die Politik, daß im nächsten Frühjahr eine bessere Internetanbindung realisiert werden soll. Meine letzten Messungen ergaben Uploadgeschwindigkeiten von max. 129 kBit/s. Aber nur, wenn keiner im nahegelegnen Ort ins Internet geht. Also irgendwann nachts um 3 oder so. :-(((

    Tagsüber sinds deutlich weniger...

    Und solte größerer Besucherandrang herrschen, bin ich mit Besuchern beschäftigt und kann nicht gleichzeitig Bilder hochladen.


    Ich werde dennoch versuchen, ab und an Bilder hochzuladen...

    Im Moment bin ich dabei, eine entsprechende Seite vorzubereiten... Die entsprechende URL werde ich dann hier bekannt geben...

    CS
    Sissy

  3. #23
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool Merkurtransit am 9. Mai 2016

    Hallo Frank,

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    "... Hunte River" klingt schonmal bedeutungsvoll ...
    habe ich mir gedacht das Du den Hunte River kennst.

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    ... Interessant dürften Aufnahmen sein, die zum selben Zeitpunkt (UTC) aus verschiedenen Erdteilen gemacht wurden - ich sag nur 3D!
    Also, ich bin dabei!
    Ja wir werden die selben Objekte sehen, zur selben Zeit, aber mit ca. 8500 km Abstand (Abstand Hunte River – Ing River).
    Beim Transit werde ich froh sein wenn ich eine Rote Kugel (da Sonnenuntergang) mit winzigen Punkt oben links Abbilden kann. Alles was möglich ist mach ich natürlich mit.

    Wir können ja mal ein Sternbild zur gleichen Zeit ablichten, das ist groß genug.
    Hier dauert es noch ca. 1 Monat bis die Luft besser wird und der Monsun wirkt.
    Beim Transit ist die hohe Feinstaubbelastung mein Filter, das macht die Sonne schön rot und nimmt etwas von dem vielen Licht weg.
    Grüße
    Wotan

  4. #24
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    habe ich mir gedacht das Du den Hunte River kennst.
    Ich kannte den aber noch nicht, ich kenne die Sterne besser als die deutschen Gewässer ... Hunte

  5. #25
    Registriert seit
    23.10.2007
    Beiträge
    761

    Standard

    Hi Frank,

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Das würde ich als Alternative zu meinen Weißlichtaufnahmen ausdrücklich begrüßen.

    Vor allem, wenn es dir damit gelänge

    Ich stelle mir das ähnlich diesem Bild von 2003 vor
    hmmm, ich weiß nicht, ob eine Sichtung vor dem ersten Kontakt prinzipiell/theoretisch mit so popeligem Amateurkram gelingen kann. Daher will ich es ja ausprobieren. Versuch macht klug.

    Die Merkurkugel ist mit rund 12 Bogensekunden verdammt klein. Und mit dem PST hab ich blos 40 mm Öffnung, die Auflösungsgrenze liegt da bei rund 2 Bogensekunden. Versuchen werde ich es jedenfalls. Merkur vor Spekulien oder gar ner Protuberanz im H-Alpha-Licht vor dem Eintritt wäre sicherlich oberaffengail.

    So ähnlich könnte es aussehen.

    Merkur irgendwo vor der Sonnenscheibe mit dem PST wird sicherlich klappen - hat ja 2003 mit Webcam, Baaderfolie und nem popeligen Sucher bzw. nem 200 mm Teleobjektiv schon funktioniert. Leider hatte ich damals noch kein PST und auch nicht meine heutige Erfahrung mit diversen Kameras, der Bildaufnahmetechnik und aktuellen Stackingproggy´s. Es muß blos das Wetter mitspielen.

    Es besteht auch die Chance, dass der große Sonnenfleck AR2529, der gerade am Sonnenrand verschwindet, dann erneut auftaucht und sich zu Merkur gesellt (und viele Menschen und Medien diesen mit Merkur verwechseln).
    jepp, wenn der Fleck die Zeit unbeschadet überlebt, wäre das schon möglich. Gleichzeitig bietet dieser große Fleck aber auch jede Menge Chancen. Er erleichtert die Orientierung auf der Sonnenscheibe ungemein.

    Wenn wir Glück haben, wird es eine größere Aufhellung durch Protuberanzen am Sonnenrand geben. Der Fleck steht aber nach meiner Erinnerung "oberhalb" vom Sonnenäquator, Merkur wird unterhalb eintreten. Zwischen Fleck und Merkur dürften es grob zum Zeitpunkt der größten Annäherung während des Transits 8 - 10 Bogenminuten Abstand sein.

    Ich werde meine Kamera entsprechend orientieren, so daß (falls der Fleck wieder "da" ist), beide aufs Bild kommen...

    CS
    Sissy

  6. #26
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool Merkurtransit am 9. Mai 2016

    Hallo,
    es dauert noch etwas bis zum 9. Mai, da kann man sich die Zeit nehmen für eine andere Betrachtungsweise.
    Ein Beobachter auf dem Merkur schaut, zum Zeitpunkt des 1. Kontaktes, auf die Erde.

    Am 9. Mai steht die Erde im Sternzeichen Waage, gleich neben den Mars der links hinter der Erde zu sehen ist.

    Benutzt der fiktive Beobachter auf dem Merkur ein Teleskop so sieht er alle Orte der Erde von dehnen aus der 1. Kontakt zu beobachten ist. Mein Beobachtungsstandort, der Ing River, befindet sich am rechten Rand der Erdkugel. Die Erde dreht sich weiter und ich bewege mich innerhalb von 20 Minuten, auf die Nachtseite der Erde und kann nicht weiter beobachten, da dann die Sonne für mich untergegangen ist.

    Europa liegt aber günstiger, dort ist der Transit lange zu beobachten.

    Zu den Bildern: Erde im Sternzeichen Waage und Erde, Merkur zugewandte Seite.
    Grüße
    Wotan

  7. #27
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool Merkurtransit am 9. Mai 2016

    Merkur nähert sich langsam.

    • Aktueller Abstand zu Erde 0,734 AE
    • und der Winkel zur Sonne Elongation 18 Grad.
    • 21 % vom Merkur werden derzeit von der Sonne beleuchtet.
    • Scheinbarer Durchmesser 9,1 Bogensekunden.


    Beim Transit werden es 0,557 AE Entfernung, 0 Grad Elongation und 0 % Erleuchtung sein, der Scheinbarere Durchmesser wird 12,1 Bogensekunden betragen.
    Grüße
    Wotan

  8. #28
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool Merkurtransit am 9. Mai 2016

    Die
    Sternwarte Peterberg
    http://sternwarte-peterberg.de/sternwarte/webcam/
    verspricht einen Livestream im Internet für den Merkurtransit am 9. Mai
    hier die Infoseite: http://sternwarte-peterberg.de/2016/merkurtransit/

    Quelle: Sternwarte Peterberg
    Verein der Amateurastronomen des Saarlandes e.V.
    Grüße
    Wotan

  9. #29
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    0 Grad Elongation und 0 % Erleuchtung sein
    Hallo Wotan,

    auch wenn das irgendwie selbstverständlich zu sein scheint ... - bist Du Dir sicher ? - Die Elongation und die Erleuchtung beziehen sich auf den Sonnenmittelpunkt und auf den mathematischen Punkt der Konjunktion


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #30
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool Merkurtransit am 9. Mai 2016

    Werbung
    Hallo Ralf,

    ich habe die Genauigkeit ja extra so gewählt und keine Minuten angegeben.

    Elongation ganz genau:
    • 1. Kontakt 0 Grad 15 Minuten 55 Sekunden
    • ca. Mitte : 0 Grad 05 Minuten 19 Sekunden (kleinster Wert)

    es bleibt eine kleine Abweichung da der Transit nicht durch die Sonnenmitte geht.

    ca. 14h vor 1. Kontakt Erleuchtung 0,1%
    Grüße
    Wotan

Ähnliche Themen

  1. Meteroritenschauer über Neuseeland 2016
    Von Denny112 im Forum Erdnahe Asteroiden
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2016, 23:51
  2. Der Sternenhimmel im Februar 2016: Planetenparade am Morgenhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 03:08
  3. Rosetta: Kometenmission bis September 2016 verlängert
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 09:16
  4. Curiosity: Merkurtransit vom Mars aus beobachtet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 14:50
  5. ExoMars: Instrumente für Marsmission 2016 ausgewählt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C