Werbung
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Der Sternenhimmel im März 2016: Frühlingsbeginn und Jupiter in Opposition

  1. #41
    Registriert seit
    08.04.2013
    Beiträge
    3.535

    Standard

    Werbung
    Lol........ Brauchen noch nen Journal zum Veröffentlichen, oder nur arXiv erst mal?
    Geändert von Dgoe (23.03.2016 um 19:30 Uhr)

  2. #42
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.578

    Standard

    Moin Ralf!
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Sehr hübsch der Doppelsternpartner von der Algieba
    Falsch!
    Die Auflösung des Fotos (f=20 mm) ist zu gering, um den Doppelsternpartner von Algieba darzustellen.
    Der Abstand der Hauptkomponenten des Vierfachsystem Algieba beträgt 4,4". Die max. Auflösung des Fotos beträgt jedoch ca. 1'.

    Was du als mutmaßlichen Doppelsternpartner siehst, ist wohl nur 40 Leo, der uns jedoch mit 69.0 ± 1.2 Lj Entfernung deutlich näher steht als Algieba (125.6 ± 4.0 Lj).
    Die visuelle Distanz zwischen 40 Leo und Algieba beträgt über 20' (2/3 Vollmonddurchmesser).

    Ich zeige mal beide Sterne in voller Auflösung hier:
    http://frank-specht.de/astronomy/ima...13-algieba.jpg

    Was Jupiter und seine Monde angeht: Auch hier mal ein Bild in voller Auflösung, so dass man einen Mond (Callisto) knapp links neben dem überlichteten Jupiter erkennen kann (alle anderen Monde befanden sich zum Zeitpunkt der Aufnahme zu nahe am Jupiter):
    http://frank-specht.de/astronomy/ima...h-callisto.jpg
    Die Distanz hier beträgt rund 9'!
    Geändert von FrankSpecht (24.03.2016 um 07:32 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  3. #43
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.578

    Standard

    Moin Ralf,
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ebenfalls beeindruckend ist das Albireo-System im Schwan ...
    Absolut richtig! Ich habe dieses Paar natürlich auch längst abgelichtet (Jahr 2001):
    http://frank-specht.de/photography/d...30-albireo.jpg

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ... und das Mizar-System im Grossen Wagen, wobei Mizar B nicht mit Alkor, dem Augenprüfstern zu verwechseln ist.
    Auch hier stimme ich dir zu und hatte Mizar A/B ebenfalls schon abgelichtet (Jahr 2003):
    http://frank-specht.de/astronomy/ima...0802-mizar.jpg

    Beide Aufnahmen entstanden mit einem mittleren Amateurteleskop mit 200 mm Öffnung und 2000 mm Brennweite (Celestron C8 + Philips ToUcam).
    Geändert von FrankSpecht (24.03.2016 um 07:29 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  4. #44
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Standard

    Hallo Frank,

    Wird der Sterneffekt des Filters durch Beugung oder durch Brechung erreicht ?
    Könnte es sein das eine Überlappung der Spektren vorhanden ist. Ich vermisse an bestimmten stellen etwas Rot.

    Habe gerade etwas über Sternfilter = Gitterfilter gelesen, ein engmaschiges Fliegengitter soll auch funktionieren. Dann ist es wohl Lichtbeugung.
    Geändert von Wotan (24.03.2016 um 09:52 Uhr) Grund: Gitterfilter ergänzt
    Grüße
    Wotan

  5. #45
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Moin Ralf!

    Falsch!
    Die Auflösung des Fotos (f=20 mm) ist zu gering, um den Doppelsternpartner von Algieba darzustellen.
    Der Abstand der Hauptkomponenten des Vierfachsystem Algieba beträgt 4,4". Die max. Auflösung des Fotos beträgt jedoch ca. 1'.
    Hallo Frank,

    danke sehr. Tatsächlich hat mir die Zeit gefehlt, das besser zu überprüfen - ich bin ja am Zügeln. Ich war schon etwas stutzig, weil beide Algieba-Komponenten spektralklassenmässig bei K0 (= "G10") und G7 nur 0.3 Spektralklassen auseinanderliegen und ich etwas überrascht war, dass ich das auf dem Foto erkennen kann. Tatsächlich liegt 40 Leo bei einer Spektralklasse von F6 (= "G-4") 1.4 Spektralklassen von Algieba A, das ist doch fast das 5-fache und entspricht auch viel besser dem, was man auf dem Foto sieht.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #46
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von Dgoe Beitrag anzeigen
    Lol........ Brauchen noch nen Journal zum Veröffentlichen, oder nur arXiv erst mal?
    Aufgrund meiner bereits erwähnten und übergrossen Bescheidenheit verzichte ich gerne darauf, als Co-Autor Erwähnung zu finden.

  7. #47
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.578

    Standard

    Moin Wotan,
    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    Wird der Sterneffekt des Filters durch Beugung oder durch Brechung erreicht ?
    Tatsächlich liegt bei dem von mir benutzten Effektfilter Lichtbrechung vor. Prinzipiell besteht der Filter aus einer Ansammlung von Prismen.
    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    Könnte es sein das eine Überlappung der Spektren vorhanden ist. Ich vermisse an bestimmten stellen etwas Rot.
    Ich würde diesen Filter nicht unbedingt in die Kategorie "astronomisch wertvoll" einordnen, da er dafür gar nicht konzipiert wurde.
    Der Filter ist eigentlich dafür gedacht, die Lichter, also Spots und helle Lampen, in Zimmern und Räumen (oder Bühnen) effektvoller darzustellen. Ich habe ihn lediglich astrofotografisch "missbraucht"
    D.h. du darfst das dargestellte Spektrum in den Spikes nicht allzu wissenschaftlich nehmen.
    cs, Frank
    frank-specht.de

  8. #48
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    343

    Cool SoFi 9. März 2016

    Werbung
    Hallo,

    Heute habe ich damit begonnen das Bildmaterial von meiner SoFi Beobachtung in ein Video zu packen. Hier am Ing River war es eine Partielle Sonnenfinsternis, kurz nach Sonnenaufgang kam es zum 1. Kontakt. Der Bericht über die SoFi beginnt hier.

    Der erste Teil des Videos zeigt den Sonnenaufgang und kurz danach den 1. Kontakt. Das ist die leichte Eindellung bei 2 Uhr, verursacht durch die Mondscheibe die sich vor die Sonne schiebt. Die Mondoberfläche selbst ist nicht sichtbar da bei der Sonnenfinsternis nur die Rückseite des Mondes Beleuchtet wird. Hier das Video, erster Teil.
    Grüße
    Wotan

Ähnliche Themen

  1. Der Sternenhimmel im Januar 2016: Jupiter, Venus und die Sterne des Winters
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 14:30
  2. Der Sternenhimmel im März 2015: Frühlingsbeginn und eine kleine SoFi
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 10:35
  3. Der Sternenhimmel im Februar 2015: Wintersterne und Jupiter in Opposition
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 22:11
  4. Der Sternenhimmel im Januar 2014: Gasriese Jupiter in Opposition
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 04:38
  5. Der Sternenhimmel im Dezember 2012: Jupiter in Opposition und die Wintersterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 21:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C