Nur noch bis etwa Ende Januar dürften auf der Oberfläche des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko Bedingungen herrschen, die einen Betrieb des Landers Philae erlauben würden. Am Lander-Kontrollzentrum des DLR in Köln setzt man deshalb alles auf eine Karte und will nun versuchen, das Drallrad von Philae zu aktivieren, um den Lander praktisch wachzurütteln. (8. Januar 2016)

Weiterlesen...