Werbung
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Gibt es eine Gravitationsladun ?

  1. #41
    Registriert seit
    22.08.2006
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Werbung
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Wenn dann bitte eine maginäre Lichtgeschwindigkeit, wegen i² = -1. Das scheidet aber wegen physikalischer Gründe ziemlich offensichtlich aus.
    Ja, stimmt, denn denn das Quadrat aus negativer Lichtgeschwindigkeit wäre ja auch wieder positiv. ^^

    Zitat Zitat von Chrischan Beitrag anzeigen
    betrachtet man nur E=mc², dann ist das Vorzeichen von Energie und Masse immer identisch und das Vorzeichen von c egal (wegen c²). Also sollte aus negativer Energie auch negative Masse hervorgehen und keine negative Lichtgeschwindigkeit...
    Und wie würde sich negative Masse im Bezug auf den Raum auswirken?
    Positive Masse bündelt den Raum um sich herum und bildet diese Gravitationslinsen.
    Negative Masse hingegen müsste den Raum dann ja strecken/dehnen und das genaue Gegenteil der Gravitationslinsen erschaffen: Sie würde das Licht streuen ... nur auf viel großräumigerem Niveau als die relativ kleinen Linsen.
    So weit ich weiß, gibt es doch zwischen den unzähligen Galaxienhaufen, die wie ein irreguläres Spinnennetz das Universum durchziehen, gigantische Leerräume, in denen man keine Sterne oder gar Galaxien findet?!

    Zitat Zitat von Chrischan Beitrag anzeigen
    Die Materie ist auf grossen Skalen recht homogen verteilt und kein Ort im Universum zeichnet sich besonders aus, d.h es gibt weder Zentrum noch Rand im Universum.
    Zentrum und Rand ist klar - gibt's nicht. Aber wie ich oben schon schrieb, ist die Materie großräumig sehr unregelmäßig verteilt und bildet zwischen den riesigen Leerräumen filigrane Strukturen, in denen sie konzentriert ist.

    Zitat Zitat von Chrischan Beitrag anzeigen
    Oder aber es würde überall "Inseln" aus Materie oder Antimaterie geben mit einem leeren(!) Raum dazwischen.
    Und genau dieses beobachtet man doch?

    Filigrane Grüße von Toni
    Alle Vermehrung unseres Wissens endet nicht mit einem Schlusspunkt, sondern mit vielen weiteren Fragezeichen.
    Hermann Hesse

  2. #42
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Zitat Zitat von Toni Beitrag anzeigen
    Und wie würde sich negative Masse im Bezug auf den Raum auswirken?
    Positive Masse bündelt den Raum um sich herum und bildet diese Gravitationslinsen.
    Negative Masse hingegen müsste den Raum dann ja strecken/dehnen und das genaue Gegenteil der Gravitationslinsen erschaffen: Sie würde das Licht streuen ... nur auf viel großräumigerem Niveau als die relativ kleinen Linsen.
    Nein, Toni,

    Gravitationslinsen streuen das Licht.
    Im Idealfall, wenn ein Objekt direkt hinter einer Gravitationslinse ist, beobachten wir sogar einen Ring um die Gravitationslinse.

    Negative Massen würden das Licht bündeln, und das beobachten wir nicht.

    So weit ich weiß, gibt es doch zwischen den unzähligen Galaxienhaufen, die wie ein irreguläres Spinnennetz das Universum durchziehen, gigantische Leerräume, in denen man keine Sterne oder gar Galaxien findet?!
    Ja, die Voids, aber die kannst du nicht durch negative Gravitation erklären, das Universum sähe ganz anders aus, wenn an deiner Idee was dran wäre.

    Grüße
    SK
    "There must be some way out of here," said the joker to the thief.

  3. #43
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.278

    Standard

    Hallo SK,

    Zitat Zitat von Schmidts Katze Beitrag anzeigen
    Gravitationslinsen streuen das Licht.
    wäre das so, könnten Gravitationslinsen nicht für uns sonst unbeobachtbar schwache Lichtquellen beobachtbar machen.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (03.01.2013 um 13:30 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  4. #44
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    166

    Standard

    Nein, es gaebe keine Gravitationslinse, denn diese ,,negative Materie" wuerde das Licht wegstossen, ich habe mich lange mit solch einer ,,negativen Materie" befasst, sie stoesst alles ab, wuerde also nie in Beruehrung mit ,,normaler Materie" kommen ...
    Netten Gruss
    Danial

  5. #45
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von Toni Beitrag anzeigen
    Negative Masse hingegen müsste den Raum dann ja strecken/dehnen und ...
    i
    Genau Toni, diese negative Energie waere die dunkle Energie, den den Raum expandiert ...
    Solch eine Theorie gibt es schon.
    Hoffentlich wird sie bald veroeffetnlicht.
    Netten Gruss
    Danial

  6. #46
    Registriert seit
    12.05.2008
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Hallo SK,

    wäre da so, könnten Gravitationslinsen nicht für uns sonst unbeobachtbar schwache Lichtquellen beobachtbar machen.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Hallo mac,

    danke für deine Richtigstellung, ich habe es ganz anders gemeint, wie ich es geschrieben habe.

    Richtig wäre:
    Eine Gravitationslinse streut den scheinbaren Ort einer dahinterliegenden Lichtquelle.
    D.h., ich kann die Lichtquelle sowohl links als auch rechts der G.-linse sehen.
    Eine Ansammlung von Materie mit Antigravitation müsste die dahinterliegenden Lichtquellen scheinbar näher zusammenrücken.

    Ich hoffe, ich habe es jetzt besser ausgedrückt.

    Grüße
    SK
    "There must be some way out of here," said the joker to the thief.

  7. #47
    Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    Hi,

    für mich als Noch-nicht-mal-laie macht das irgendwie keinen Sinn. Man stelle sich drei Galaxien vor. A, B und C. Die drei liegen zufällig auf einer Linie. Und zufällig ähnlich große Masse. B entfernt sich mit Geschwindigkeit X von A. C mit 2X von A und damit gleichzeitig mit X von B.
    Jetzt bräuchte man ja drei verschiedene Ladungen um das zu erklären. Oder im Falle von Ladungen, ist es ausgeschlossen das sowas vorkommt.

    Oder noch was anderes. Wenn eine Ladung dafür sorgen soll, das sich Dinge voneinander entfernen, dann kann man ja schlecht beobachten, das sich im Schnitt alles von der Milchstraße entfernt. Weil 99% der Galaxien die sich von uns entfernen, entfernen sich auch voneinander, trotz selber Ladung?

    Und wenn eine Ladung für Antigravitation verantwortlich ist, wie kann man dann noch sagen, das sich der Raum vergrößert? Dann macht das Beispiel mit den Punkten auf einen auf einen Ballon keinen Sinn mehr.

    Ugy

  8. #48
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.108

    Standard

    Gravitation muss man gem. Einsteins ART als Feldtheorie begreifen, und dann ist die Quelle der Gravitation keine Ladung sondern eine Dichte (vgl. Elektromagnetismus mit Strom- und Ladungsdichte); in der ART spielt diese Rolle der Tensor der Energie-Impuls-Dichte der Materie- und Strahlungsfelder.

    Für diesen kann man beliebig exotische Formen annehmen (siehe Ideen zu DE wie Chaplygin-Gas, Quintessenz, Phantom-Energy etc.) Daraus folgt dann auch Abstoßung u.ä.

    D.h. die ART bietet prinzipiell den geeigneten Rahmen für derartige Effekte. Die Frage ist jedoch, wie eine derartige exotische Energieform konkret realisiert sein soll, also durch welche Felder sie getragen wird. Letzteres ist keine Frage der ART.
    Geändert von TomS (13.01.2013 um 16:52 Uhr)
    Gruß
    Tom

    Er muss sozusagen die Leiter wegwerfen, nachdem er auf ihr hinaufgestiegen ist.
    Ludwig Wittgenstein

  9. #49
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.023

    Standard

    Werbung
    Die Beiträge ab #49, gepostet am 9. Januar 2017 und danach, wurden in ein neues Thema im Bereich "Gegen den Mainstream" verschoben. Siehe: http://www.astronews.com/forum/showt...ion-und-Ladung

    Aufgrund des Alters dieses Threads werde ich das Thema schließen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 14:40
  2. Gibt es eine 2. oder sogar 3. Generation von Planeten?
    Von TomTom333 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 12:23
  3. Gibt es überhaupt eine "Singularität"?
    Von JGC im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 21:31
  4. es gibt keine Längenkontraktion
    Von Realist im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 22:18
  5. Gibt es eine Synthese zwischen Quantentheorie und Relativitätstheorie?
    Von Sternenfänger im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C