Werbung
Seite 2 von 78 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 778

Thema: Kalte Fusion

  1. #11
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Werbung
    Zitat :
    Andrea Rossi
    March 20th, 2011 at 2:36 PM

    Dear “Germany Fellow”:
    I thank you for your help, but in this period I think is more important for me to work than to talk. Here is only one thing that counts: put in operation the 1 MW plant in Athens in October, and gove evidence of its reliability for what concerns efficiency and safety. I owe this to my greek Friends, who have sincerely trusted me in difficult moments and for which I will succeed or die. After that I will talk.
    Warm Regards,
    Andrea Rossi


    Na dann im Oktober..... oder aber Gerichtsverhandlung im November.......

  2. #12
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    Wenn das ganze im großen Stil für die Energieerzeugung genutzt werden soll, woher soll dann der ganze Wasserstoff dafür kommen?

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.366

    Standard

    ich denke, daß die Energie aus Fusion um einige Größenordnungen über der für die Elektrolyse des Wassers liegt..
    Gruß von Ispom

  4. #14
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    38

    Standard

    Heißt, man könnte durch mehr oder wenige Einbußen am Wirkungsgrad der Maschine nebenbei auch Wasserstoff herstellen, wenn man in ein "drittes Loch" zusätzlich Wasser reinkippt? Wäre ja gleich nocheine Revolution für eine Wasserstoffwirtschaft!

    Achja diese Kupferisotope die dabei entstehen... Sind die für herkömmliche Kupferanwendungen geeignet? Denn Kupfer ist auch recht wertvoll heutzutage.

  5. #15
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.892

    Standard

    Das Kupfer da entsteht nur grammweise über Jahre schätze ich, nichts was sich lohnen würde.

  6. #16
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    ich denke, daß die Energie aus Fusion um einige Größenordnungen über der für die Elektrolyse des Wassers liegt..
    Dann würde ich gerne mal ausrechnen, wie lange es bei exponentiell steigendem Energiehunger dauert, bis wir alle Meere aufgespalten haben und auf einem zweiten Merkur sitzen...

  7. #17
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    231

    Standard

    Ist mittlerweile irgendetwas bekannt über sonstige Fusionsreaktionsprodukte, die dabei entstanden sind?

    Könnte es eine weiterentwickelte Form der pyroelektrischen Fusion sein? Gab es diesbezügliche Messungen der Neutronenemission?

    Kann es bei solch einem (vermutlich) komplexen Vorgang wirklich eine einzige Reaktionsgleichung mit nur einem Ergebnisisotopentyp geben?

    Fallen euch gute Gründe ein, wieso es so simpel sein soll, eine unkontrollierte Fusions-Kettenreaktion zu verhindern (Rossi scheint ja ausschließlich von festen Portionsgrößen für Reaktoren zu sprechen, die in Reihe geschaltet werden können/müssen)?

  8. #18
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.892

    Standard

    Hallo Mars,

    Da hab ich was für dich, das war eine meiner ersten Diskussionen überhaupt im Forum.
    *in Erinnerungen schwelg* das waren noch Zeiten jaja....
    >>Link<<

  9. #19
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    607

    Standard

    Zitat Zitat von Runzelrübe Beitrag anzeigen

    Kann es bei solch einem (vermutlich) komplexen Vorgang wirklich eine einzige Reaktionsgleichung mit nur einem Ergebnisisotopentyp geben?

    Fallen euch gute Gründe ein, wieso es so simpel sein soll, eine unkontrollierte Fusions-Kettenreaktion zu verhindern
    Ja, sicher. Oder mit zwei Gleichungen, die eng Verbunden sind...


    Aber wenn Nickel und Wasserstoff bei Zimmertemperatur zu Kupfer werden, wieso gibt es auf der Erde dann immer noch Nickel??

    Ein par Kilometer tief ist es deutlich wärmer und auch noch feucht, da sollten doch optimale Fusionsbedingungen herrschen...



    @Kibo:
    Danke für den Link....

  10. #20
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    1.892

    Standard

    Werbung
    Ein par Kilometer tief ist es deutlich wärmer und auch noch feucht, da sollten doch optimale Fusionsbedingungen herrschen
    Naja, es ist ja auch noch von geheimen Katalysatoren die Rede und der Nickel soll möglichst klein pulverisiert sein damit die Anfriffsfläche schön groß ist. Wer weiß.

    Ich bin jedenfalls auf den Oktober gespannt

Ähnliche Themen

  1. Zukunft
    Von Kosmicman im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 13:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C