Werbung
Seite 51 von 279 ErsteErste ... 41495051525361101151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 2783

Thema: Gefahren durch die Experimente am CERN - LHC

  1. #501
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    6.040

    Standard

    Werbung
    Sehr geehrter Herr Pellegrino
    Dieses könnte man als justiziable Beleidigungen auffassen.
    Wenn Sie solche Worte in die Tasten tippen, bewegen Sie sich an einer Grenze, welche eine Userin - sie ist längst gesperrt - hier mal abgesteckt und überschritten hat. Das führt mich dazu, Ihnen gegenüber vorsichtshalber nun auch die Höflichkeitsform zu verwenden, obwohl das in diesem Forum nicht üblich ist. Ausserdem werde ich ihnnen gegenüber den Ton nun verschärfen. Das kann man nämlich auch ohne 'justizable' Begriffe zu verwenden.
    Gruss Orbit

  2. #502
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Bisher verlief die Diskussion hier überwiegend sachlich. Ich darf daher bitten, sich auch künftig mit persönlichen Angriffen und direkt beleidigenden Äußerungen zurückzuhalten. Ich meine damit Begriffe wie "Esel" oder "Lüge" usw. ... Das gilt für einen recht jungen Post, aber natürlich auch für manche Unterstellungen aus dem Lager der "CERN-Kritiker".

    Vielen Dank,
    S. D.
    Hallo Stefan,

    auch wenn ich bei der Lektüre dieses Threads die Seiten 25-32 noch nicht lesen konnte, so werde ich nach bisheriger Kennntis der Sachlage leider kaum umhin kommen, bei der Beurteilung der Beiträge der LHC-Kritiker Worte wie "Lüge" und "mutmasslich betrügerische Absicht" zu verwenden.

    Ich habe grosses Verständnis, dass solche Worte nicht schön aussehen und auch mir ist es ein grosses Anliegen, dass die Diskussion sachlich bleibt und nicht auf die persönliche Ebene abgleitet.

    Ich bitte deswegen um Angabe von Formulierungen, die genügend höflich sind und die ich anstelle der Worte "Lüge" und "betrügerische Absicht" verwenden kann.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #503
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    6.690

    Standard

    Zitat Zitat von ins#1
    Wieso meint er eine Zahl wie 50 Monate, wie er selbst sagt, aus der Luft greifen zu müssen, wenn die Aussage von CERN lautet, dass ein miniSL in 5 Milliarden Jahren nur unbedeutend an Masse zulegen würde. Dazu kann ich leider keine Quelle vorlegen...
    Wenn doch nur alle endlich einmal einen Blick in die wissenschaftliche Arbeit zum Thema werfen würden, die ich hier schon zig mal verlinkt und zur Diskussion gestellt habe, dann wüssten wir alle mehr und könnten auch sachlicher diskutieren.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten...
    Final-Frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  4. #504
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.457

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    könntest Du bitte den Fehler in Müllers Falsifikation genauer benennen ? Kann man den Fehler beheben oder ist das Mondexperiment ungeeignet zur Widerlegung ?
    Erstens ist mit den Formeln nicht das gemeint, was Müller meint (Ertfernung Hinweg gg. Rückweg), sondern Dauer für Hin- und Rückweg mit oberer bzw. unterer Uhr gemessen (wie schon Rössler und Aragorn gesagt haben). Zweitens gibt's keine Uhr auf dem Mond, sondern nur einen Spiegel. Drittens sind die Formeln korrekt (glaube ich, hab kein Buch da und mags auch nicht nachrechnen).
    Der Fehler ist also nicht behebbar.

    Wenn Rössler schon so scharf drauf ist, widerlegt zu werden, dann kann er das selber tun. Er behauptet ja unendliche Eigenzeit bis zum Erreichen den Horizonts, also eine physikalische Singularität daselbst.
    mit y:=r-2M heißt's
    ds²=-(y/(2M+y))dt²+((2M+y)/y)dy²
    In der Umgebung des Horizonts (bei y~=0 also) mit beliebiger Genauigkeit
    ds²=-(y/2M)dt²+(2M/y)dy²
    Alle seine Gedankenexperimente und Überlegungen müssen in der Umgebung der Horizonts genauso für diese vereinfachte Metrik gelten.
    Mit zwei weiteren Koordinatenwechseln kommt er über Rindler- zu Minkowskikoordinaten, sieht, dass er eigentlich in stinknormaler flacher Raumzeit unterwegs ist, und kann die Eigenzeit bis zum Erreichen des Horizonts einfach an der Länge eines geraden Strichs ablesen. Fertig widerlegt.
    Das soll er aber selber machen, ich hab hier keine Lust, ohne tex rumzufuhrwerken, es ist eh nur Standardmathematik. Wikipedia reicht locker.

  5. #505
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    100

    Standard Mathematische Kritik

    Hallo Ich,

    herzlichen Dank für Ihre mathematische Kritik an Rössler, die ich weitergeleitet habe!
    Freundliche Grüße
    Enrico Pellegrino

  6. #506
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von Marc Fasnacht Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Marc Fasnacht Beitrag anzeigen
    Hallo BigReD

    eben - CERN hat seine Hausaufgaben nicht gemacht was bei deren Budget und vorallem angesichts der von CERN verursachten Gefahr schlicht grobfahrlässig ist !
    Hallo Marc,

    Du musst nicht denken, dass wir Eure "Selbstgespräche" nicht bemerken würden.
    falls Du damit meine Begrüssung meines Freundes Enrico meinst - dann bitte bemerke! und offenbare was Du an Selbstgesprächen bemerkst ...
    Hallo Marc,

    wie mein Zitat unschwer erkennen lässt bezog sich meine Aussage auf Deinen Freund BigReD.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #507
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    409

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Wenn doch nur alle endlich einmal einen Blick in die wissenschaftliche Arbeit zum Thema werfen würden, die ich hier schon zig mal verlinkt und zur Diskussion gestellt habe, dann wüssten wir alle mehr und könnten auch sachlicher diskutieren.
    achso, darum ging es bereits vor einigen Tagen. War nur mit einem Auge dabei. Dieses Giddings/Mangano Paper muss einem die letzten Ängste vor etwaigen miniSL nehmen, sollten sie entstehen. Rösslers Aussage, dass (sinngemäß) Neutronensterne und SL nicht ganz verstanden seien, ist völlig belanglos und rettet seine absurd kurze Akkretionszeit, die er sich einfach mal aus den Fingern gesogen hat (und fernab aller realisierbaren Mechanismen ist, siehe Paper), überhaupt nicht. Die kann er, wie er sagt, mathematisch beweisen, und damit das ganze Paper widerlegen? Das möchte ich sehen!

    edit: gerade gesehen dass es in ottoroesslerminiblackhole.pdf darum geht. Das Mangano-Paper ist als Reaktion auf Rösslers Paper zu verstehen, richtig?

    Gruß
    ins#1
    Geändert von ins#1 (15.07.2008 um 16:49 Uhr) Grund: edit hinzugefügt
    "In the beginning the universe was created. This made a lot of people angry and has widely been considered as a bad move."
    ©The Hitchiker's Guide to the Galaxy

  8. #508
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.035

    Standard

    Zitat Zitat von Enrico Pellegrino Beitrag anzeigen
    Ich habe hier niemanden beleidigt und war stets höflich, dies erwarte ich mit Nachdruck von allen anderen auch.
    Nun Enrico,

    ich nehme Dich beim Wort und ich erwarte, dass Du in einem wissenschaftlichen Forum mit gutem Beispiel vorangehst, d.h. so was wie von mir nachfolgend beschrieben passt nicht in das Bild:

    Betrachten wir also Beitrag #394, den Du gestern 12:36 Uhr getätigt hast.

    Ich zitiere:

    Zitat Zitat von Enrico Pellegrino Beitrag anzeigen
    Herr Rössler:
    Es freut mich, dass Herr Galileo insistiert - daran erkennt man den richtigen Wissenschaftler. So ein scheinbar unfreundlicher Ton gehört zum Commentkampf der miteinander augurenhaft verschworenen Wissenschaftsgemeinschaft, die der Wahrheit näherzukommen versucht ("Wissenschaft ist Freundschaft").
    Ist das höflich ? Gibt es hier eine sachliche Aussage oder geht es nur darum, so ganz nebenbei und ein bisschen spöttisch einen User dieses Forums zu verunglimpfen ?


    Zitat Zitat von Enrico Pellegrino Beitrag anzeigen
    Dieser beschreibt eine Zeitverzögerung, wie er bestätigt. Wie allerdings eine Verlängerung der Lichtlaufzeit bei gleichbleibender Lichtgeschwindigkeit UND gleichbleibender Distanz zu erklären wäre, sagt er nicht. Das sagt meines Wissens auch kein Relativist: eins von beidem sollte verändert sein - oder nicht?
    Dies wurde Dir nur wenig zuvor, im Beitrag #344 dargelegt. Warum schreibst Du dann wider besseren Wissens etwas anderes auf ?


    Ach ja, so ganz nebenbei folgt dann noch das:

    Zitat Zitat von Enrico Pellegrino Beitrag anzeigen
    Insofern scheint es hier nur um Worte, nicht um Fakten, zu gehen. Darauf könnten wir uns einigen.
    Gell, Du erinnerst Dich, dass sich hier niemand mit Dir geeinigt hat.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #509
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.457

    Standard

    Noch zur physikalischen Erläuterung meiner Widerlegung:
    Schwarzschild-Koordinaten sind in der Umgebung des Horizonts gleich Koordinaten in einem beschleunigten Bezugssystem, wenn der betrachtete Raumbereich so klein ist, dass die Krümmung vernachlässigt werden kann. Für jede gewünschte Genauigkeit der Berechnung lässt sich ein endlicher Bereich angeben, für den das der Fall ist.
    Wenn also Rössler anhand der Schwarzschild-Metrik "beweist", dass der freie Fall bis zum Horizont unendlich lange Eigenzeit dauert, dann "beweist" er gleichzeitig, dass ein von einem beschleunigenden Raumschiff fallengelassener Körper unendlich lange Eigenzeit braucht, sich eine bestimmte, endliche Strecke vom Raumschiff zu entfernen. Da dem offensichtlich nicht so ist, ist sein Beweis falsch.

  10. #510
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    1.213

    Standard

    Werbung
    @Ralf
    Prinzipiell hast du recht. Nur stammten die zitierten Aussagen von Rössler. Pellegrino hat nur dessen Antwort eingestellt.

    @Pellegrino
    "justizable Beleidigungen" werden im Kontext der Diskussion beurteilt. Von daher ist das belanglos und tangiert mich nicht.
    Die bemängelten Worte Esel und Lüge werde ich vorerst trotzdem nicht mehr verwenden (es gibt ja genug andere Schimpfwörter ). Dies aber nur weil der Webmaster dies so wünscht.

    @Ich
    Vereinfacht ausgedrückt würde das doch bedeuten, daß ich mich anstrengen (beschleunigen) kann wie ich will. Ich komme einfach nicht rein ins SL (weil das auch auf meiner Armbanduhr unendlich lange dauert). Ergo zeigt Rössler mit seiner Hypothese das SL die Erde gar nicht auffressen können?

    Gruß Helmut

Ähnliche Themen

  1. Zwei Experimente
    Von DrShmurge im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 11:37
  2. Projekt CERN -Schwarze Löcher von Menschenhand
    Von explorer im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 02:44
  3. Bauteile CERN??
    Von Ionit im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 14:10
  4. Foton-M3: Europäische Experimente im Erdorbit
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 23:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C