Werbung
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 101

Thema: Sonnensystem: Liste der Zwergplaneten

  1. #1
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard Sonnensystem: Liste der Zwergplaneten

    Werbung
    Hallo zusammen; ich möchte an dieser Stelle eine Liste der Zwergplaneten-Kandidaten unseres Sonnensystems führen und auch aktuell halten, vor allen Dingen auch Neuentdeckungen kommunizieren.

    [u]Zur Geschichte:[u]
    Bis 1993 gab es 9 Himmelskörper in unserem Sonnensystem, die man "Planeten" nannte (Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto); Neuentdeckungen in unserem Sonnensystem waren Körper mit Durchmessern deutlich unter 200 km, meistens nur im Kilometer-Bereich und der Planetenbegriff schien ziemlich untermauert.

    Das änderte sich schlagartig, als die Teleskope und die automatisierten Auswertungsprogramme immer besser wurden, so dass der Kuipergürtel - das ist ein Planetoidengürtel jenseits der Neptunbahn, der Beobachtung zugänglich wurde. Hier wurden nun ab 1993 (1993 QB1 "Smiley") Mitglieder unseres Sonnensystems entdeckt, die grösser als 200 km im Durchmesser waren; bald einmal ergab sich das Bild, dass der Pluto einer von vielen ist, und zwar der "mit Abstand grösste".

    Mit der Entdeckung des Quaoar 2002, der über halb so gross wie der Pluto ist, änderte sich auch dieses Bild; die Entdeckung der Sedna 2004 - immerhin 2/3 Plutogrösse - und schliesslich der Eris 2005, die sogar etwas grösser ist und vorübergehend als "10.Planet" bezeichnet wurde, legte nahe, dass der Planetenbegriff neu definiert werden müsse, da ein Kriterium basierend auf dem Durchmesser als willkürlich empfunden wird.

    Dieses Jahr im August hat dann die IAU (International Astronomical Union) festgelegt, was ein Planet ist; im Wesentlichen müssen 4 Kriterien erfüllt sein:

    (1) weder früher noch heute stellar und auch kein Brauner Zwerg
    (2) Umlaufbahn direkt um die Sonne
    (3) hydrostatisches Gleichgewicht, d.h. aufgrund seiner Schwerkraft "rund"
    (4) gravitativ dominant, d.h. aufgrund seiner Masse "einzigrtig" in seiner Umlaufbahn (alle Konkurrenten "beseitigt")

    Dank dieser Definition hat der Pluto seinen Planetenstatus verloren und auch die Eris hat ebensowenig wie der Quaoar oder die Sedna einen Planetenstatus erhalten.

    Für solche Mitglieder unseres Sonnensystems, die "fast" ein Planet sind, hat die IAU den Begriff des "Zwergplaneten" vorgesehen, zu dem alle Körper gehören, die die ersten 3 Kriterien erfüllen.

    Das hydrostatische Gleichgewicht stellt sich bei Felsplanetoiden, die man im Hauptgürtel antrifft, ab ungefähr 800 km Durchmesser ein, bei Eisplanetoiden, die man im Kuipergürtel antrifft, bereits ab ca. 400 km.

    Somit erfüllt von den Hauptgürtel-Planetoiden nur die Ceres die Zwergplaneten-bedingung; bei den Kuipergürtel-Planetoiden sind es in erster Näherung diejenigen, die eine absolute Helligkeit von mindestens 5.1 mag aufweisen; derzeit sind derer 49 bekannt, auch Pluto und Eris gehören ebenso wie der Quaoar und Sedna in diese Rubrik.

    In http://www.astronews.com/forum/showp...&postcount=167 habe ich einmal eine Liste dieser Zwergplaneten erstellt (eine solche Liste befindet sich auch auf Bynaus' Homepage planeten.ch).

    In diesem Thread möchte ich Neuentdeckungen kommunizieren; selbstverständlich sind Kommentare und Diskussionen erwünscht.

    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard Zwergplanet: 2006 QH181

    Es wurde ein 50. Zwergplanet für unser Sonnensystem entdeckt; mit einer absoluten Helligkeit von 3.8 mag - das entspricht in grober Abschätzung ungefähr 750 km - gehört er eher zu den grossen Zwergplaneten.

    2006 QH181 ist ein Scattered Disk Objekt mit einer typischen Perihel-Distanz von 38.9 AE, das bis auf 87 AE hinausgetragen wird; dies führt zu einer Bahnexzentrizität von 0.383. Seine Bahn ist 19.3° gegen die Planetenebene geneigt, auch das ist ein "normaler" Wert.

    Wir haben es also mit einem typischen Scattered Disk Object unseres Sonnensystems zu tun.

    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.366

    Standard

    Deine Aktivität ist lobenswert, Ralf.
    Aber, sorry, ich habe immer noch nicht verstanden, warum Pluto kein Planet mehr ist,
    welches von den vier Kriterien erfüllt er denn nicht?
    vermutlich das vierte:

    "er ist nicht dominant in seiner Umlaufbahn,
    weil es den charon gibt".

    wieso ist er nicht dominant?
    imho dominiert Pluto den Charon,
    so wie die Erde den erdmond dominiert...

    ich sehe hier nur einen qnantitativen Unterschied

    kopfschüttelnde grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2006
    Ort
    Bielefeld (Lemgo)
    Beiträge
    95

    Standard Hallo @3

    Aber, sorry, ich habe immer noch nicht verstanden, warum Pluto kein Planet mehr ist,
    welches von den vier Kriterien erfüllt er denn nicht?
    Da stimme ich Ispom mal zu ich verstehe auch noch nicht, warum Pluto kein Planet mehr ist.

    Liegt es an der Masse des Planetens oder an dem Radius`?

    Ich habe auch schon gehört das Pluto nur nen Mond sein soll und das es einen andern Planeten geben soll der diesen als Mond hat!

    Und was soll ich nun glauben

    Vielleicht könnt ihr mir und Ispom da mal helfen.

    Mit besten Dank im Voraus

    Und unwissende Grüße
    Yvonne

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Hi Yvonne

    Ich habe auch schon gehört das Pluto nur nen Mond sein soll und das es einen andern Planeten geben soll der diesen als Mond hat!
    Möglicherweise meinst Du die Leute, die Pluto und Charon als Doppel"planet" bezeichnen. Charon ist der Begleiter von Pluto, den man deshalb als Mond Plutos bezeichnet, weil er etwas kleiner ist. Die Grössenunterschiede zwischen Charon und Pluto sind aber recht gering: Charons Durchmesser ist lt. Wikipedia 1207 km, der von Pluto 2300 km. Der Vergleich Apfelsine zu Tomate könnte hier einigermassen passen.

    Kein anderer Mond ist im Verhältnis zu seinem Planeten so gross, noch nichtmal der Erdmond.

    Da stimme ich Ispom mal zu ich verstehe auch noch nicht, warum Pluto kein Planet mehr ist.
    Vielleicht hörst Du diesen Ausdruck zum ersten Mal: Per ordre di Mufti Das heisst, weil der Mufti es so wollte

    Der Mufti ist in diesem Fall die Internationale astronomische Union (IAU), welche auf ihrer letzten Jahresversammlung eben Kriterien für die Definition von Planeten beschlossen hat, und ebenfalls beschlossen hat, dass Pluto diese Kriterien nicht mehr erfüllt.

    Dieser Beschluss kam am letzten Tag der Jahresversammlung zustande, nachdem viele Versammlungsteilnehmer bereits abgereist waren. Deswegen gab es in der Astronomen Community einiges Gegrummel wegen dieses "Putsches", der Pluto vom Thron gestossen hat Aber letztlich ist es ein Streit um des Kaisers Bart. Es ist völlig wurscht ob Pluto im Admiralsrang eines Planeten steht oder im Fussvolk. Kein physikalisches Gesetz hängt davon ab, ob ein Himmelskörper Planet heisst, oder irgendwie anders.

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.366

    Standard

    Zitat Zitat von jonas Beitrag anzeigen
    Aber letztlich ist es ein Streit um des Kaisers Bart. Es ist völlig wurscht ob Pluto im Admiralsrang eines Planeten steht oder im Fussvolk. Kein physikalisches Gesetz hängt davon ab, ob ein Himmelskörper Planet heisst, oder irgendwie anders.
    Aber das Astrovolk ist deshalb erzürnt und versteht es nicht,
    nicht einmal die Miniastrophysikerin Yvonne und der
    Miniastrophysiker Ispom...
    Gruß von Ispom

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    Deine Aktivität ist lobenswert, Ralf.
    Danke sehr

    Zitat Zitat von ispom Beitrag anzeigen
    welches von den vier Kriterien erfüllt er denn nicht?
    vermutlich das vierte:

    "er ist nicht dominant in seiner Umlaufbahn, weil es den charon gibt".
    Nein, das hat mit dem Charon nichts zu tun. Ja es war ja sogar vorgeschlagen worden, auch dem Charon einen Planetenstatus zu verleihen, weil der gemeinsame Schwerpunkt von Pluto und Charon (und Nix und Hydra) ausserhalb des Hauptkörpers liegt. Somit wäre also Pluto und Charon als Doppelplanetensystem qualifiziert worden, das von Nix und Hydra umlaufen wird.

    Das "Problem" sind all' die anderen Kuipergürtel-Planetoiden: Ein "echter" Planet hätte die alle schon aufsammeln (oder wegschleudern) müssen. Statt dessen gibt es dort mehrere grosse Hauptkörper; bis heute kennt man im Kuipergürtel immerhin 7 "Planetoiden", die über 1000 km Durchmesser haben:

    Fünf von ihnen zwischen 1000 - 2000 km (Quaoar, Sedna, Orcus, 2003 EL61 und 2005 FY9) und zwei sogar über 2000 km Durchmesser (Pluto und Eris; die Eris wurde interimistisch "Xena" genannt).

    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.366

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Das "Problem" sind all' die anderen Kuipergürtel-Planetoiden: Ein "echter" Planet hätte die alle schon aufsammeln (oder wegschleudern) müssen. Statt dessen gibt es dort mehrere grosse Hauptkörper; bis heute kennt man im Kuipergürtel immerhin 7 "Planetoiden", die über 1000 km Durchmesser haben:
    den ganzen Kuipergürtel als eine "Umlaufbahn" anzusehen,
    ist das nicht sehr verwegen?

    er ist doch immerhin breiter als das ganze innere Sonnensystem...
    Gruß von Ispom
    Gruß von Ispom

  9. #9
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.036

    Standard

    Hallo Ispom,

    das ist ein guter Einwand.

    Ich hatte ja mal die Idee, wenigstens 4 "Bereiche" zu unterscheiden:

    - klassische KBO (grösster bekannter Vertreter: Quaoar)
    - Plutinos (grösster bekannter Vertreter: Pluto)
    - scattered disk (grösster bekannter Vertreter: Eris)
    - Sedna-Gruppe (grösster bekannter Vertreter: Sedna)

    Aber die Bereiche überlappen sich.

    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.366

    Standard

    Werbung
    Hallo Ralf,
    was meinst du:
    ob die Astronomen unter sich auch noch über diese Streitfrage debattieren,
    oder ob sie es nun fatalistisch hingenommen haben...

    Auf uns wird niemand hören,
    viel weniger als die Politiker auf Stammtischgespräche

    meint Ispom
    Gruß von Ispom

Ähnliche Themen

  1. Unser Sonnensystem einmal anders betrachtet!
    Von Elling im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 20:57
  2. Braune Zwerge (460!) Liste
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 12:39
  3. Tausende kleine SL in unserem Sonnensystem?
    Von Emanuel im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 17:38
  4. Albert Einstein und unser Sonnensystem
    Von Elling im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 23:57
  5. Dein eigenes, privates Sonnensystem zum Selberbasteln
    Von Gaius Baltar im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 20:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C